Covid-19 - Aktuelle Informationen

Ab 19. Mai: Herzlich willkommen in der Region Bad Radkersburg!

Unsere Betriebe haben sich auf Ihren Urlaub vorbereitet, dieser kann endlich ab 19. Mai starten. Ab diesem Tag wird es auch keine Quarantänepflicht für Bürger vieler EU-Länder mehr geben.

Wir freuen uns, Sie ab 19. Mai als Gast in der Region Bad Radkersburg im Thermen- & Vulkanland Steiermark wieder begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße,

Vorsitzende Veronika Kollmanitsch, Geschäftsführer Christian Contola & das Team der Gästeinfo

Ab 19. Mai gelten folgende Maßnahmen

Grünes Licht für Ihren Urlaub: hier die Zutrittsregelungen umfassend dargestellt. (Stand 12. Mai 2021, 11 Uhr)

Kurz das Wichtigste: Mit den 3 G's gehts los. Wenn Sie entweder getestet, geimpft oder genesen sind, kann der Steiermark-Urlaub kommen.  

  • Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben sind wieder erlaubt. Die Quarantänepflicht für viele europäische Urlauber fällt. (siehe Punkt Anreise unten)
  • Wellness- und Fitnessbereiche dürfen wieder öffnen: pro Person müssen 20 m2 zur Verfügung stehen.
  • Gastronomiebesuche sind wieder möglich, hier gilt: man muss getestet, geimpft oder genesen sein. In Gastgärten sind max. 10 Personen pro Tisch erlaubt (plus Kinder), im Innenbereich max. 4 Personen pro Tisch (plus Kinder). Gäste werden registiert. Sperrstunde ist um 22 Uhr. Kinder bis zehn Jahre können auch ohne Tests mit ihren Eltern beispielsweise ins Gasthaus gehen. 
  • Veranstaltungen im Kulturbereich und Sportveranstaltungen sind wieder erlaubt. Besucher müssen auch hier entweder getestet, geimpft oder genesen sein. Im Freien sind max. 3000 Besucher erlaubt; Indoor max. 1500 Besucher.
  • Die Nachtgastronomie, Veranstaltungen ohne Sitzplätze und Hochzeitsfeiern sind nach wie vor nicht erlaubt (frühstens mit 1. Juli).
  • Das Tragen von FFP2-Masken bleibt Pflicht.

Sicherheits- bzw. Präventionskonzepte wird es für Ihre Sicherheit bei allen Gastgebern geben.

Wichtig bei Nächtigungen: Bei einem Aufenthalt, der über die Gültigkeit des Eintrittstests hinausgeht, muss alle 2 Tage ein Selbsttest unter Aufsicht vor Ort durchgeführt werden. Dafür soll das große Angebot der Teststraßen, -busse, -gemeinden in Anspruch genommen werden können. Weitere Infos dazu erfolgen noch. 

Das digitale Impf-, Test- und Genesungszertifikat der EU ("der grüne Pass")

siehe bitte Bereich Anreise/"Der Grüne Pass" unten

Covid-19 Öffnungsverordnung

3 G's: geimpft, getestet oder genesen

Details zum "Günen Pass"

Ab 19.5. dürfen in Österreich Gastronomie-, Tourismus- und Freizeitbetriebe sowie Kulturinstitutionen und Sportstätten wieder aufsperren. Der Nachweis darüber, ob man geimpft, getestet oder genesen ist, steht in engem Zusammenhang mit diesen Öffnungsschritten und ist Voraussetzung für den Zutritt in einen dieser Betriebe.  Der Grüne Pass wird als einfacher und anwendungsfreundlicher Zutritts-Nachweis dienen. Er bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten für die notwendigen Nachweise, sowohl in analoger, als auch in digitaler Form.

Die Umsetzung des Grünen Passes in Österreich erfolgt in 3 Phasen:

1. Phase: Bestehende Nachweise

Bis der Grüne Pass in Österreich eingesetzt werden kann, dürfen ab 19. Mai folgende bisherige Nachweise für Zutritte verwendet werden:

  • Getestet: behördlich anerkannte negative Testergebnisse
    - Negativer PCR-Test (Gültigkeit: 72 h)
    - Negativer Antigentest aus Teststraße, Apotheke, etc. (Gültigkeit: 48 h)
    - NEU: Antigentests zur Eigenanwendung (digital), in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wird (Gültigkeit: 12 h)
    - NEU: Auch Selbsttests vor Ort werden einen Zutritt ermöglichen. Dieser Test gilt allerdings nur für diesen einen Besuch und nur in der Betriebsstätte.
    - NEU: Für Kinder werden auch Schultest als Eintrittstest gelten.
  • Geimpft: Die Impfung kann mittels Impfpass, Impfkarte oder Ausdruck nachgewiesen werden
  • Genesen: ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung (Antikörpertest) über eine in den vergangenen sechs Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion.

2. Phase: Digitale Nachweise

Ab Anfang Juni werden in Österreich zusätzlich digitale Nachweis-Varianten zum Einsatz kommen. Mit der Erstellung von „Zertifikaten“ mit QR-Codes geht der Grüne Pass damit national in die Umsetzung. Diese können entweder digital abgerufen oder als Ausdruck in einem Gemeindeamt oder Magistrat abgeholt werden. Das digitale Zertifikat kann dann unter gesundheit.gv.at heruntergeladen werden. Dafür ist eine Handysignatur oder Bürgerkarte notwendig, die daher zeitgerecht beantragt werden sollte. Auch ein Nachweis über die e-Card wird möglich sein. Der Prüfer bzw. die Prüferin benötigt dafür eine eigene von der Sozialversicherung entwickelte Prüf-App. Mit dieser App wird die Kartennummer auf der Rückseite gescannt und daraufhin angezeigt, ob ein Zutritt erlaubt ist oder nicht.

Testzertifikat für PCR-Test, Teststraße, Antigentest zu Hause (digital)
Impfzertifikat gültig ab Tag 22 nach der 1. Impfung
Genesenenzertifikat Personen, die eine Infektion mit SARS-CoV-2 durchgemacht haben und in Österreich im EMS (Epidemiologisches Meldesystem) erfasst wurden, wird das Zertifikat automatisch erstellt und der genesenen Person zur Verfügung gestellt.
Die bisherigen analogen Nachweise bleiben weiterhin gültig.

3. Phase: Anbindung an europäische Schnittstellen 

Ende Juni tritt die EU-Verordnung in Kraft. Die gegenseitige Anerkennung der Zertifikate dann auch auf EU-Ebene wird zur Erleichterung der Reisefreiheit beitragen. Nach derzeitigem Stand soll der Grüne Pass in allen EU-Mitgliedsstaaten sowie im EWR-Raum und der Schweiz gültig sein. Die Daten, die im QR-Code enthalten sind, dürfen von den besuchten Staaten nicht gespeichert werden.

Um EU-weit die Überprüfbarkeit der entsprechenden Zertifikate sicherzustellen, werden die technischen Schnittstellen zwischen den Systemen der Mitgliedsstaaten geschaffen. Die Zertifikate sind damit europaweit lesbar:  An jeder Grenze kann man dann mit dem QR-Code nachweisen, dass man geimpft, getestet oder genesen ist.

Welche Erleichterungen für geimpfte, getestete oder genesene Menschen mit diesen Zertifikaten verbunden sind, ist aber abhängig von der jeweiligen epidemiologischen Lage und entscheidet jeder Mitgliedsstaat selbst.

5 Grundregeln, die Sie immer beachten sollten:

1. Bitte mindestens 2 Meter Abstand zu fremden Personen halten.

2. Bitte auf Händeschütteln und Umarmungen bei der Begrüßung verzichten.

3. Bitte eine FFP2 Makse tragen.

4. Bitte mehrmals täglich Hände mindestens 30 Sekunden waschen.

5. Niesen oder Husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

Beherbergung

Unsere Beherbergungsbetriebe sind ab 19. Mai 2021 wieder für Sie da.

Dann sind bitte folgende Maßnahmen zu beachten:

  • Registrierungspflicht bei Aufenthalt länger als 15 Minuten
  • Abstandsregeln (2 Meter zwischen Personengruppen)
  • Indoor 4 Personen pro Tisch zuzüglich max. 6 Kinder
  • Outdoor 10 Personen pro Tisch zuzüglich max. 10 Kinder
  • FFP2 Maske bis man am Tisch sitzt
  • Es gelten die 5 Grundregeln 
  • FFP2-Maskenpflicht in allgemein zugänglichen Indoor-Bereichen.
  • Im Vorfeld nach Möglichkeit reservieren. Stausituationen bei der Rezeption und im Restaurant vermeiden.
  • Nach Möglichkeit kontaktlos und mit Karte zahlen.
  • Bitte halte Dich an die Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Bei Anzeichen von Krankheit nicht verreisen. Bei Anzeichen während des Aufenthaltes Kontakt mit Gastgeber aufnehmen.

hier geht's zu den Beherbergungsbetrieben


Gastronomie

Unsere Gastronomiebetriebe sind ab 19. Mai 2021 wieder für Sie da.

Dann sind bitte folgende Maßnahmen zu beachten:

  • Registrierungspflicht bei Aufenthalt länger als 15 Minuten (gilt daher NICHT für Take Away oder Lieferanten)
  • Abstandsregeln (2 Meter zwischen Personengruppen)
  • Indoor 4 Personen pro Tisch zuzüglich max. 6 Kinder
  • Outdoor 10 Personen pro Tisch zuzüglich max. 10 Kinder
  • FFP2-Maske bis man am Tisch sitzt, am Tisch selbst benötigt man keine FFP2-Maske
  • Es gelten die 5 Grundregeln 
  • FFP2-Maskenpflicht in allgemein zugänglichen Indoor-Bereichen.
  • Nach Möglichkeit kontaktlos und mit Karte zahlen.
  • Bitte halte Dich an die Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Bei Anzeichen von Krankheit nicht verreisen. Bei Anzeichen während des Aufenthaltes Kontakt mit Gastgeber aufnehmen.
  • Konsumieren von Speisen und Getränken ausschließlich auf Sitzplätzen. Selbstbedienung an Buffets ist unter Umsetzung der besonderen hygienischen Vorkehrungen zulässig.
  • In allen Gastronomiebetrieben wird auf die gesetzlich vorgeschriebenen Tischabstände geachtet.
  • Im Vorfeld nach Möglichkeit reservieren. Stausituationen im Restaurant vermeiden.
  • Nach Möglichkeit kontaktlos und mit Karte zahlen.
  • An Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten.
  • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben.
  • Sperrstunde 22:00 Uhr.

hier geht's zu den Gastronomiebetrieben


Verhalten in der Parktherme & Freitzeitbetriebe

Ab 19. Mai öffnet auch die Parktherme Bad Radkersburg, Freibäder und weitere Freizeitbetriebe.

Dann sind bitte folgende Maßnahmen zu beachten:

  • Besucher müssen beim Betreten von Innenbereichen ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorweisen.
  • Besucher sind aufgefordert, sich beim Zutritt zu registrieren.
  • Sowohl Gäste, BesucherInnen, PatientInnen als auch MitarbeiterInnen sind in den gekennzeichneten Innenbereichen aufgefordert, eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Personen oder Kinder, denen das Tragen einer FFP2-Maske aus medizinischen Gründen nicht zugemutet werden kann, sind hiervon ausgenommen.
  • Der Mindestabstand von 2 m zu Ihren Nächsten wird eingehalten; Bodenmarkierungen unterstützen bei der Einhaltung der gebotenen Abstände.
  • Bitte beachten Sie die Anordnungen unserer MitarbeiterInnen, die Ihnen nebst Aushängen vor Ort für alle Ihre Fragen zur Verfügung stehen.
  • Buchen Sie unkompliziert Ihren Thermentag online unter www.parktherme.at

Öffnungszeiten Gästeinfos

Ab Montag, 17. Mai sind die Gästeinfos Bad Radkersburg, Mureck und Klöch zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet.

Gästeinfo Bad Radkersburg: Mo-Fr 9-18 Uhr & Sa 9-12 Uhr
Gästeinfo Klöch: Mo-Mi & Fr 9-12 Uhr
Gästeinfo Mureck: Mo-Fr 8-12 Uhr & 13.30-17 Uhr

Sie erreichen uns unter 03476-2545 oder info (at) badradkersburg. at bzw. zu den bekannten E-Mail-Adressen.

Suchen Buchen