• Weissweinsorte im Detail

Wein aus dem Süden der Steiermark

Ein guter Tropfen aus der Region Bad Radkersburg

Verkosten Sie den Wein aus dem Süden der Steiermark während Ihres Urlaubs. Mehr als 10  % des steirischen Weines gedeihen in der Region Bad Radkersburg. Beliebte Rebsorten hier sind Welschriesling, Weißburgunder, Blauer Zweigelt und Sauvignon blanc. Die bekannteste Rebsorte des Gebietes ist aber wohl der Traminer bzw. der Gewürztraminer der durch seinen würzigen Geschmack und die intensiven Aromen besticht.

Bad Radkersburg gehört zum Weinbaugebiet Südoststeiermark, das ca. 1400 ha umfasst. Der größte Teil des Weinbaugebietes ist eine Hügellandschaft mit einigen steilen Hanglagen. Das milde pannonische Klima schafft in der Region das ideale Terroir für den Weinbau. Der Boden besteht aus Sand, Lehm und Vulkangestein und ist somit perfekt für die typischen Rebsorten. Die reifen Trauben werden dann mit viel Liebe und Weinwissen verarbeitet.

Verbringen Sie am besten gleich ein paar Tage in der Region Bad Radkersburg. Neben Weinverkostungen und Buschenschankbesuchen können Sie die Zeit hier auch beim Radfahren, Wandern oder bei Ausflügen verbringen. Erholung finden Sie auch in der Parktherme Bad Radkersburg. Die historische Altstadt von Bad Radkerburg lädt zu einem Spaziergang ein.

zu den Urlaubsangeboten

Traminer Wein Traube (c) SCHIFFER
Traminer
Sämling Wein Traube (c) SCHIFFER
Sämling 88
Rheinriesling Wein Traube (c) SCHIFFER
Riesling
Welschriesling Wein Traube (c) SCHIFFER
Welschriesling
Weißburgunder Wein Traube (c) SCHIFFER
Weißburgunder
Morillon Wein Traube (c) SCHIFFER
Morillon
Sauvignon Blanc Wein Traube (c) SCHIFFER
Sauvignon Blanc
Zweigelt Wein Traube (c) SCHIFFER
Zweigelt

Regionale Spezialitäten in der Region Bad Radkersburg

Traminer oder Gewürztraminer

Der Traminer begeistert durch sein feines oft intensives Bukett. Zusätzlich würzige Aromafülle und der Duft nach Rosenblüten und exotischen Früchten zeichnen den Gewürztraminer aus. In Klöch finden Sie mit dem Klöcher Traminer einen ganz besonderen regionalen Wein.

Sämling 88

Der Sämling 88 wird auch als Scheurebe bezeichnet und ist eine Sorte für Liebhaber. Rassig, würzig und ausdrucksstark schmeckt der Wein, der erst im Jahr 1916 von Rebzüchter Georg Scheu aus Riesling und Wildrebe gezüchtet wurde.

Riesling

Der Weiße Riesling oder auch Rheinriesling ist ein eleganter, säurereicher und sehr duftiger Wein. Junge Weine enthalten Noten von Steinobst, schmecken aber auch zitronig-fruchtig und exotisch. Der Geschmack ist also völlig anders als beim verwandten Welschriesling.

Klassische Weißweine aus der Region Bad Radkersburg

Welschriesling

Mit dem würzig-frischen Geschmack nach grünem Apfel und Zitrus gehört der Welschriesling zu den steirischen Hauptweinsorten. Typisch ist seine lebendige Säure. Auch Riesling Italico genannt, ist er ein Weißwein für alle Tage und passt für viele Gelegenheiten. Der Welschriesling wird meist schon im ersten Jahr nach der Herstellung getrunken.

Weißburgunder

Nach dem Welschriesling ist der Weißburgunder der am weitest verbreitete Weißwein. Die gehaltvolle Wein wird auch Weißer Burgunder, Klevner, Pinot blanc, Fehér Burgundi oder Pinot bianco genannt. Mit dem zart blumigen Aroma und der eleganten Säure schmeckt der Weißburgunder fast jedem. Oft erkennt man im Duft auch reife Äpfel, Nuss- oder Mandeltöne.

Morillon

Der Morillon wird international als Chardonnay bezeichnet und zählt heute zu den wichtigsten Weißweinsorten. Beim Verkosten schmecken Sie Frucht und eine elegante Würze. Wenn der Wein in Holzfässern (Barrique) ausgebaut wird, werden Sie auch Noten von Dörrobst, Rosinen, Weißbrot oder Kokos erkennen.

Sauvignon Blanc

Die internationale Sorte Sauvignon Blanc wird in der Region Bad Radkersburg besonders fruchtbetont ausgebaut. Der Charakter ist leicht grasig bis ausgeprägt würzig mit einer erkennbaren Säure. Bei der Verkostung schmecken Sie Aromen von Johannisbeeren über Kräuter bis zu Steinobst.

Rotweine aus der Region Bad Radkersburg

Blauer Zweigelt

Die Trauben der steirischen Hauptrotweinsorte reifen natürlich auch in der Region Bad Radkersburg. Dunkler, kräftiger Rotwein erinnert im Bukett an Waldbeeren und Kirschen. Die Herkunft des Zweigelts geht zurück bis ins Jahr 1922. Damals wurde er vom Professor Fritz Zweigelt aus Blaufränkisch und St. Laurent in Klosterneuburg gekreuzt und Rotburger genannt. Erst 1950 wurde die Rebsorte jedoch im großen Stil angebaut.

X