• Advent Bad Radkersburg
  • Winter Wohlgefühl in der Parktherme Bad Radkersburg
Suchen & Buchen

Thermalquelle Bad Radkersburg

Die heißeste Quelle im Süden der Steiermark

Am 23. Jänner 1978 stoß man nach langen Bohrungen endlich auf sprudelndes heißes, kostbares Thermalwasser. Mit einen Eigendruck von 17 bar kommt das aus 2.000 Metern Tiefe knapp 80 °C heiße, mineralstoffreiche Thermalwasser an die Oberfläche. Im Thermalbecken der Parktherme wird das Wasser auf 34 - 36 °C für Entspannungsbäder "abgekühlt". Die überschüssige Wärme wird umfassend ökologisch genutzt. Ab 20 °C gilt eine Quelle bereits als Thermalquelle.

Die Thermalquelle in Bad Radkersburg ist eine der heißesten und mineralstoffreichsten Quellen im Thermenland & Vulkanland Steiermark. Mit rund 9.000 mg Mineralstoffgehalt pro Liter ist die Thermalquelle eine der mineralstoffreichsten Heilquellen Österreichs. Nach einem zwanzigminütigen Thermalbad fühlt man sich deutlich ausgeruhter als nach einem Saunagang.

Eine weitere Quelle in Bad Radkersburg ist die Stadtquelle. Sie zählt zu den magnesiumreichsten Quellen. Im Vita med Gesundheitszentrum der Parktherme werden Trinkkuren und Kohlensäurebäder mit dem Mineralwasser angeboten.

Thermalwasserbecken in der Parktherme

Gegenpool zum Alltagsstress

Bewegung spielt in der Region Bad Radkersburg eine wichtige Rolle. Ob Radfahren, Weinwandern in Klöch und Tieschen oder ein Spaziergang durch die Murauen um Bad Radkersburg und Halbenrain. Oder Sie drehen eine Runde auf den Lauf- und Walkingstrecken. Im Familiensommer dreht sich in der Therme und in der Region alles um die Kids. In den Sommerferien sorgen der Kids Coach und die Rätselrallye mit dem Rad für jede Menge Spaß und Action.

Schon 40 Jahre dient die Thermalquelle zur Rehabilitation und Regeneration. Die Zusammensetzung des Wassers aus der Thermalquelle lockert verspannte Muskeln, wirkt vorbeugend bei Rücken- und Gelenksschmerzen, fördert nachhaltig die Beweglichkeit der Muskeln, Sehnen, Bänder und Bandscheiben und regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an.

Der hohe Gehalt an "milden" Mineralstoffen garantiert eine besondere Wirkung. Die vorherrschenden Inhaltsstoffe der hochmineralisierten Thermalquelle sind Natrium und Hydrogenkarbonat. Durch den geringen Gehalt von Jod und aktivem Schwefel ist das Thermalwasser gut verträglich.

Besonders spürbar ist die gesundheitsfördernde und entspannende Wirkung der Thermalquelle auf den Bewegungsapparat und zur Regeneration im Quellbecken der Parktherme Bad Radkersburg und in den Thermalhotels. Die Wassertemperatur beträgt 36 °C und pro Stunde werden 45.000 Liter frisches Thermalwasser zugeführt. Durch die Thermalwasserstudie "Thermenland & Vulkanland Steiermark" ist die besondere Wirkung des Bad Radkersburger Thermalwassers nun auch wissenschaftlich bestätigt.

Ausstellung im Quellenhaus

Von der Bohrung zum Quellenhaus: Erfahren Sie mehr über die Bad Radkersburger Thermalquelle im neu errichteten Showraum beim Quellenhaus. Der Raum ist frei zugänglich - ohne Anmeldung und kostenlos!

Täglich geöffnet von 8.00 bis 20.00 Uhr.

Tipp: Spezielle Führungen "Hitzig & sprudelnd" zur Thermalquelle in Verbindung mit der Stadtquelle und einem kleinen Altstadtrundgang bis hin zum Vita med Gesundheitszentrum der Parktherme:

  • 23. Jänner (41. Geburtstag der Thermalquelle)
  • 12. Februar
Quellenhaus
Showraum
Wissenswertes zur Thermalquelle

Lust auf Entspannung?

Oder auf einen Bummel in der Altstadt und auf eine Veranstaltung in der Region Bad Radkersburg? Dann stöbern Sie doch gleich in den Pauschalangeboten!

zu den Pauschalangeboten der Region     zu den Unterkünften der Region

Inhaltsreich, gesund und äußerst wirkungsvoll!

Unterstützende Behandlungen mit Thermalwasser

Behandlungen mit dem Bad Radkersburger Thermalquelle-Wasser erfolgen bei diesen Beschwerden:

  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises: rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans, chronischer Weichteilerheumatismus, Fibromyalgie
  • Degenerative Gelenks- und Wirbelsäulenleiden z.B.: Arthrose, Spondylose, Bandscheibenschaden, Osteoporose
  • Gelenkserkrankungen bei Stoffwechselstörungen z.B: Gicht
  • Rehabilitation nach Operationen und Verletzungen: an Gelenken, Sehnen, Knochen, Muskeln und Nerven
  • Vegetativen Erschöpfungszuständen z.B.: Stress, starker Belastung

Auszug aus den Heilwasseranalysen von 2014*

Inhaltsstoffemg / kg
Kationen
Natrium1.990,0
Calcium35,1
Kalium179,0
Magnesium55,7
Ammonium4,3
Anionen
Hydrogencarbonat5.023,0
Sulfat379,0
Chlorid250,0
Gelöste mineralische Stoffe8.010,0
Freies Kohlendioxyd760,0
Quellentemperaturca. 80° C
CharakteristikNatrium-Hydrogencarbonat-Therme isotonischer Konzentration

*Institut für Chemie, Bereich Analytische Chemie Karl-Franzens-Universität Graz, Quelle Heilanzeigen.

X