• Weingarten im Herbst
  • Buschenschank-Jause
  • Herrlicher Herbst in der Parktherme Bad Radkersburg
Suchen & Buchen

Thermalquelle Bad Radkersburg

Die heißeste Quelle im Thermenland Steiermark

Am 23. Jänner 1978 stoß man nach langen Bohrungen endlich auf sprudelndes heißes, kostbares Thermalwasser. Mit einen Eigendruck von 17 bar kommt das aus 2.000 Metern Tiefe knapp 80 °C heiße, mineralstoffreiche Thermalwasser an die Oberfläche. Im Thermalquellbecken der Parktherme wird das Wasser auf 34 - 36 °C für Entspannungsbäder "abgekühlt".  Die überschüssige Wärme wird umfassend ökologisch genutzt. Ab 20 °C gilt eine Quelle bereits als Thermalquelle.

Die Thermalquelle in Bad Radkersburg ist eine der heißesten und mineralstoffreichsten Quellen im Thermenland Steiermark. Mit rund 9.000 mg Mineralstoffgehalt pro Liter ist die Thermalquelle eine der mineralstoffreichsten Heilquellen Österreichs.

Thermal- und Heilwasserquellen in Bad Radkersburg

Die Zusammensetzung des Wassers aus der Thermalquelle lockert verspannte Muskeln, wirkt vorbeugend bei Rücken- und Gelenksschmerzen und fördert nachhaltig die Beweglichkeit der Muskeln, Sehnen, Bänder und Bandscheiben und regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an.

Das Wasser aus der Mineralwasser-Stadtquelle wird durch den hohen Magnesium- und zugleich niedrigen Natriumgehalt im Kurzentrum der Parktherme Bad Radkersburg z.B.: für Trinkkuren verwendet. Unter dem Markennamen "long life" ist das Mineralwasser im Handel erhältlich.

Auf den Geschmack gekommen?

Haben Sie so richtig Lust auf Urlaub? Auf Erholung im warmen Wasser der Parktherme, auf gemütliche Wanderungen und Radtouren, auf einen Bummel in der Alstadt und zahlreiche Veranstaltungen? Dann stöbern Sie doch gleich in den Pauschalangeboten!

zu den Pauschalangeboten der Region     zu den Unterkünften der Region

Gegenpol zum Alltagsstress

Eine neue Studie der Medizinischen Universität Graz bestätigt die Wirkung des besonderen Thermalwassers im Thermenland Steiermark.

Nun ist es auch wissenschaftlich bestätigt, was Stammgäste der Parktherme Bad Radkersburg schon seit mehr als 35 Jahren schätzen: Thermalwasser hat eine spezielle Wirkung. Schon ein Thermalbad von 25 Minuten senkt den Stresslevel und steigert das Wohlbefinden.

Im Quellbecken mit der höchsten Zufuhr an frischem Thermalwasser ist die gesundheitsfördernde Wirkung der Quellen besonders spürbar. Auf rund 2.700 m² Wasserfläche finden die Gäste der Parktherme ein abwechslungsreiches Angebot an bewegender Entspannung.

Ergebnisse

Stressbedingte Erkrankungen, die in weiterer Folge zu Burnout, Bluthochdruck oder Schlaflosigkeit führen, zählen mittlerweile zu den häufigsten Krankheitsbildern unserer Gesellschaft. Nur mit den richtigen Methoden kann Stress abgebaut und das Krankheitsrisiko reduziert werden.

In vier Vergleichsgruppen fühlten sich 81 Probanden nach einem zwanzigminütigen Aufenthalt im Thermalwasser deutlich ausgeruhter als beispielweise nach einer Entspannungseinheit im Ruheraum.

Eine absolut neue Erkenntnis brachte die Untersuchung hinsichtlich der Kombination von Walking und Baden im Thermalwasser. Der systolische Blutdruck sinkt nachweislich, wenn vor einer Ruhephase moderate Bewegungen betrieben werden. Festgestellt wurde dies anhand der Messung des Cortisolwerts (Speichelproben), Blutdrucks, Pulses und mit subjektiven Befragungen.

Gesundheit & Kur in Bad Radkersburg

Inhaltsreich, gesund und äußerst wirkungsvoll!

Unterstützende Behandlungen mit Thermalwasser

Behandlungen mit dem Bad Radkersburger Thermalquelle-Wasser werden bei folgenden Beschwerden angewendet:

  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises: rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans, chronischer Weichteilerheumatismus, Fibromyalgie
  • Degenerative Gelenks- und Wirbelsäulenleiden z.B.: Arthrose, Spondylose, Bandscheibenschaden, Osteoporose
  • Gelenkserkrankungen bei Stoffwechselstörungen z.B: Gicht
  • Rehabilitation nach Operationen und Verletzungen: an Gelenken, Sehnen, Knochen, Muskeln und Nerven
  • Vegetativen Erschöpfungszuständen z.B.: Stress, starker Belastung

Auszug aus den Heilwasseranalysen von 2014*

Inhaltsstoffemg / kg
Kationen
Natrium1.990,0
Calcium35,1
Kalium179,0
Magnesium55,7
Ammonium4,3
Anionen
Hydrogencarbonat5.023,0
Sulfat379,0
Chlorid250,0
Gelöste mineralische Stoffe8.010,0
Freies Kohlendioxyd760,0
Quellentemperaturca. 80° C
CharakteristikNatrium-Hydrogencarbonat-Therme isotonischer Konzentration

*Institut für Chemie, Bereich Analytische Chemie Karl-Franzens-Universität Graz, Quelle Heilanzeigen.

X