• Traminerweg

Traminerweg

Über Wiesen, Weingärten und Wälder

Der Traminerweg ist ein Rundwanderweg durch die Marktgemeinde Klöch. Er ist Teil des großen Wegnetzes „Auf den Spuren der Vulkane“. Der Ort Klöch zählt zur Region Bad Radkersburg.

Der Traminerweg ist 13,5 km lang und kann auf zwei Etappen aufgeteilt werden: Die eine Strecke führt rund um den Seindl und die Länge beträgt 7 km. Die zweite Etappe leiet Sie 6,5 km lang um den Hochwarth. Ausgangspunkt der Touren ist die Vinothek Klöch. Der Wanderweg ist bestens beschildert. Gelbe und graue Tafeln und das Symbol der roten Rose, sowie weitere Bodenmarkierung dienen als Orientierung.

Wandern Sie durch das von Vulkanen geprägte Gebiet vorbei an unzähligen Rebstöcken des namenhaften Klöcher Traminers. Der Klöcher Traminer ist eine der wichtigsten und edelsten Rebsorten der Welt. Sein Aroma und sein zarter Duft können am besten mit dem herrlichen Duft einer Rose beschrieben werden.

Genießen Sie Ihre Wanderung durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit saftig grünen Wiesen, sanften Hügeln, traditionellen Weingärten und idyllische Wälder. Der herrliche Weitblick an Aussichtspunkten und die ausgewählten 16 Geomantiepunkte werden Sie begeistern. Zu den Geomantiepunkten zählen ausgewählte Energieplätze: Alte Eiche, Barbaraplatz, Auf zu neuen Ufern, Grenzenlose Verbindung, Keltischer Ritualplatz, Engelsplatz, Leichtigkeit & Lebensfreude, Bewusstseinsplatz, Meditationsplatz, Herzplatz, Wandlungsplatz, Petern Steinbruch, Harmonie & Liebe, Wahrheit & Klarheit, Muschkagraben und Fünf Elemente.

Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz: Die vielen Buschenschänken, Weinbaubetriebe und Gasthöfe entlang der Strecke laden zum Verweilen ein. Zusätzlich werden auch "Selbstbedienungsstationen" angeboten. Eine Auswahl an Wein, Wasser und Säften steht für Sie bereit. 

Weitere Wanderwege in Klöch: 4-Dörfer-Weg, Waldwanderweg und die Tour rund um Deutsch-Haseldorf.

Offiziell startet die Wandersaison in Klöch in März mit dem Frühlingsauftakt "Start in die Wandersaison". Die Winzer freuen sich auf Ihren Besuch.

weitere Informationen zum Start in die Wandersaison

Im Herbst, wenn die Weinlese beginnt, findet in Klöch das tradionelle Pressfest vor der Vinothek statt. Trauben treten im alten "Holzbotich" und "Holzbutt'n" tragen - nach der alten Methode.

weitere Informationen zum Pressfest

Weinwandern im Herbst

Beschreibung der Route rund um den Seindl

Der Weg in Richtung Seindl (424 m) führt Sie zuerst über mehrere Stufen links an der Pfarrkirche vorbei in den Pfarrwald. Nach circa 20 Minuten und 134 Höhenmeter erreichen Sie den höchsten Punkt Klöchs, den Gipfel des Seindls am Klöchberg. Genießen Sie herrliche Panoramablicke bis nach Kroatien. Anschließend durchqueren Sie die romantischen Weingärten bis Sie den ersten Aussichtspunkt „Ins Land einischauen“ erreichen. Von hier aus führt die Tour weiter durch Weingärten und einen Wald vorbei an einem Tümpel zum Zaraberg. Über die hinabführende "Halige Stiege" erreichen Sie dann den Petern-Steinbruch, an dem sich auch ein geomantischer Punkt befindet. Nach einer kurzen Rast und voll neuer Energie setzen Sie die Runde über die „Galsterbach“-Brücke fort.

Durch die von Rebstöcken geprägte Landschaft führt der Weg, leicht ansteigend, auf den Weinberg. Fortgesetzt wird die Wanderung durch den Wald über den „Muschkagraben“ – vorbei am alten "Winzerhaus", wo die Tour wieder an der Vinothek endet.

Der Klöcher Traminerweg (Seindl) hat eine Streckenlänge von 7 km.

Route rund um den Seindl
Start / ZielVinothek & Weinbaumuseum Klöch
Länge / Dauer7 km / ca. 5:30 Std.
Schwierigkeitmittel
Höhenmeter135 hm

Beschreibung der Route rund um den Hochwarth

Die Route um den Hochwarth startet ebenfalls an der Vinothek Klöch auf den Marktplatz Klöch. Der Traminerweg Klöch beginnt mit dem Kaltwasserfußweg: Im nördlichen Teil des Marktplatzes führt eine Stiege zu einem Wasserweg im Klausenbach und im südlichen Bereich des Marktplatzes durchqueren Sie einen Kiesrundweg.

Nach der Durchquerung des Kaltwasserfußweges biegen Sie gleich nach links ab und folgen dem Weg hinauf bis zum „Alten Kellerstöckl“ am Ölberg. Die Traminerweg führt weiter der Straße entlang, biegen Sie dann rechts ab. Zu Ihrer linken Seite liegt der „Klapotetz“ – über ein abfallendes Wiesenstück gehen Sie hinab zum Klinzlbach, wandern Sie über die Klinzlbachbrücke. Nach kurzer Waldwanderung erreichen Sie die Hauptstraße – überqueren Sie diese. Begeben Sie sich auf den Weg durch einen Wald nach Gruisla. Über die Gemeindestraße geht es links hinauf, dann rechts abbiegen. Zwischen den hügeligen Weingärten führt die Wanderweg bergauf und bergab. Danach ist die Hauptstraße erneut zu überqueren. Spazieren Sie am Gehsteig, entlang der Hauptstraße, weiter bis zur Kreuzung, die nach Deutsch-Haseldorf führt. Biegen Sie hier links ab und wandern Sie zwischen den Häusern hinauf zum Traminersteig auf den Hochwarth. Zu Ihrer rechten Seite befindet sich der eindrucksvolle Basaltsteinbruch. Bei einem Weinbaubetrieb und einer Buschenschänke rechts abbiegen, es geht bergab über den "Pemmerlweg", zur Burgruine. Die Burgruine Klöch zeichnet sich durch eine große Aussichtsplattform aus; von hier haben Sie einen klaren Blick bis zum nach Kroatien. Der "Romantikweg" führt weiter hinunter ins Dorf. Die Straße wird überquert. Schreiten Sie durch den Torbogen und gelangen Sie über den Kirchplatz zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung, zur Vinothek.

Route rund um den Hochwarth
Start / ZielVinothek & Weinbaumuseum Klöch
Länge / Dauer6,5 km / ca. 2:30 Std.
Schwierigkeitmittel
Höhenmeter135 hm

Lust auf Ihren nächsten Wanderurlaub bekommen?

Dann stöbern Sie doch gleich in den Pauschalangeboten und Unterkünften der Region Bad Radkersburg! Die Vermieter freuen sich auf Ihre Anfrage!

zu den Pauschalangeboten der Region     zu den Unterkünften der Region

X