• Der Seindl, eine Riede im Weinland Klöch
Suchen & Buchen

Anradeln 2017 - das RADopening der Steiermark

Radregion Bad Radkersburg

Österreichs sonnigste RAD-Region lädt wieder zum beliebten "Anradeln".

mehr Informationen

Italienische Baukunst - Domenico dell'Allio

Italienische Baukunst

Domenico dell’Allio wurde um 1515 in Scaria (Region Comer See) geboren und war einer der bedeutendsten Techniker und Ingenieure seiner Zeit.

Die Festung Domenico dell'Allios

Im 16. Jahrhundert wurden zahlreiche Festungen erneuert und erweitert. Es waren vor allem italienische Baumeister, die engagiert wurden, um die mittelalterlichen Anlagen zu modernisieren. Oberster Festungsbaumeister der innerösterreichischen Lande war Domenico dell’Allio. Heute beeindrucken die Überreste der Befestigungsanlagen und auch zahlreiche Gebäude vermitteln italienisches Flair.

Bad Radkersburg

An der Grenze zu Ungarn gelegen, hatte Radkersburg seit dem 13. Jahrhundert eine strategisch wichtige Bedeutung als Festung. Die mittelalterliche Stadt war von einer Ringmauer umgeben und einem Graben umschlossen. Ein wesentliches Element waren die Wehrtürme. Für den Ausbau der Festung Mitte des 16. Jahrhunderts im italienischen Bastionensystem zeichnete der Architekt Domenico dell’Allio verantwortlich.

Die neuzeitige Befestigungsanlage umschloss den mittelalterlichen Stadtkern samt seiner Ringmauer. Die erste Ausbaustufe erfolgte in altitalienischer Manier. Fünfeckige Bastionen, Kurtinen und ein tiefer Graben waren die Hauptmerkmale. Die Stadt war zu jener Zeit zusätzlich von zwei Murarmen umgeben, von einem Murarm wurde Wasser in den Stadtgraben geleitet.

Die Baumeister, Maurermeister, Poliere und Steinmetzen, die in Radkersburg tätig waren, stammten in erster Linie aus Oberitalien. Ihre Bauwerke prägen bis heute das Stadtbild Bad Radkersburgs. Trotz einiger baulicher Veränderungen seit Auflassung der Festung 1773 sind die zentralen Elemente der Renaissancebefestigung in einer nahezu inzigartigen, geschlossenen Form erhalten geblieben.

Schlendern Sie durch die lebendige Alstadt mit seinen Gassen und Plätzen und lassen Sie die Geschichte auf sich wirken! Natürlich können Sie auch einen geführten Stadtrundgang machen und sich alles Wissenswerte über Bad Radkersburg und seine Geschichte erzählen lassen!

weitere Informationen zur Altstadt von Bad Radkersburg

Bad Radkersburg von oben

Italienische Baukunst in der Region

Bei einem Ausflug in die Region um Bad Radkersburg prägen heute noch viele Sehenswürdigkeiten der italienischen Baukunst die Innenstädte:

Fürstenfeld

Die neuzeitliche Festungsanlage prägt heute noch den innerstädtischen Bereich von Fürstenfeld. Die Ungar- und Schlossbastei sind bestimmende Elemente im Stadtbild. Das Grazertor ist Sitz des Stadtgemeindeamtes. In der so genannten Pfeilburg befindet sich das Museum der Stadt Fürstenfeld mit seiner umfangreichen Sammlung.

Fürstenfeld ist ca. 60 km von Bad Radkersburg entfernt.

Unbedingt sehenswert ist auch die Augustiner-Eremitenkirche mit bekannten Arbeiten desr Werkstatt Johannes Aquilas!

Fürstenfeld

Die Landeshauptstadt Graz

Domenico dell’Allio zeichnete ebenso für die Befestigung von Graz verantwortlich. Mit dem Grazer Landhaus zwischen Herrengasse und Landhausgasse schuf er eines der bedeutendsten Renaissancebauwerke der Steiermark.

Graz ist ca. 80 km von Bad Radkersburg entfernt.

Graz von oben

Maribor

Domenico dell’Allio wurde 1554 mit der Erweiterung der Festung Maribors betraut. Obwohl zweimal von den Osmanen belagert, blieb die Stadt bis zum Ende des Ersten Weltkrieges Teil des Herzogtums Steiermark. Maribor ist heute die zweitgrößte Stadt Sloweniens und wirtschaftliches wie kulturelles Zentrum Nordostsloweniens.

Neben seiner malerischen Rahmung durch umliegende Weinberge und das Pohorje-Gebirge ist die gut erhaltene Altstadt Anziehungspunkt für Besucher. Zu den sehenswerten Zeugen der Stadtgeschichte zählen: die im 12. Jahrhundert begonnene Domkirche; das im 15. Jahrhundert erbaute Stadtschloss, in dem das „Pokrajinski muzej Maribor“ (Regionalmuseum) mit seiner umfangreichen Sammlung untergebracht ist; der so genannte Judenturm aus gotischer Zeit und die um 1480 errichtete Synagoge; das spätgotische Rathaus; das klassizistische Stadttheater und schließlich das mittelalterliche Flößerviertel Lent.

Maribor ist ca. 50 km von Bad Radkersburg entfernt.

Maribor

Ptuj

Auch in Ptuj wirkte Domenico dell’Allio Mitte des 16. Jahrhunderts als oberster Festungsbaumeister. Die Stadt liegt an der Drau und gehört zu den schönsten Städten Sloweniens. Ptuj beeindruckt durch seine durchwegs historische Stadtanlage. Als besonders sehenswert gelten: das Schloss samt  Regionalmuseum „Pokrajinski muzej Ptuj“; das Dominikanerkloster mit einem Kreuzgang aus dem 15. Jahrhundert; das alte Rathaus mit venezianischem Doppelfenster; der Stadtturm aus dem 16. Jahrhundert sowie kunstvoll gestaltete Bürgerhäuser.

Ptuj ist ca. 40 km von Bad Radkersburg entfernt.

weitere Informationen zur Bazilika Marije Zavetnice in Ptuj

Ptuj

Varaždin

Varaždin zählt zu den ältesten Städten Kroatiens und besticht durch seine reichhaltige barocke Architektur. Die Stadt wurde vom 15. bis zum 17. Jahrhundert zu einer praktisch uneinnehmbaren Festung ausgebaut. Die Burg hat das Typische einer mittelalterlichen Wasserburg beibehalten. Neben der Burg und dem Rathaus sind es u.a. der Friedhof, das neoklassizistische Gebäude des Kroatischen Nationaltheaters sowie zahlreiche barocke Paläste und Kirchen, die zur Besichtigung einladen.

Varaždin ist ca. 75 km von Bad Radkersburg entfernt.

Varazdin

Auf den Geschmack gekommen?

Haben Sie so richtig Lust auf Urlaub? Auf Erholung im warmen Wasser der Parktherme, auf gemütliche Wanderungen und Radtouren, auf einen Bummel in der Alstadt und zahlreiche Veranstaltungen? Dann stöbern Sie doch gleich in den Pauschalangeboten!

zu den Pauschalangeboten der Region     zu den Unterkünften der Region

X