• Die Käferbohne in Bad Radkersburg

Käferbohne - Unsere Bohne ist nicht ohne

Käferbohne in der Region Bad Radkersburg

Auch wenn den meisten diese Bohne als Steirische Käferbohne g.U. bekannt ist, kennt man sie auch unter der Bezeichnung Feuerbohne oder Prunkbohne, aber auch Begriffe wie arabische Bohne und türkische Bohne sind aufgrund ihres Weges über die Krim und Osteuropa in die Steiermark geläufig. Den Namen Feuerbohne verdankt sie ihren leuchtend roten Blüten.

Ihr gesprenkeltes Muster wirkt wie eine rustikale Ausgabe des Leopardenlooks. Ihre verführerischen schillern in den unterschidlichsten Farben: braun, beige, schwarz, lila oder violett.

Im 16. Jahrhundert fand diese besondere Bohne ihren Weg aus der neuen Welt in die Steiermark und entwickelte sich mit der Zeit zu unverkennbare steirische Spezialität. Auf Grund ihrer Herkunft gedeiht diese Genussregionsprodukt prächtig im Klima des südoststeirischen Hügellandes.

Die Käferbohne ist nicht nur ein Produkt aus der Region, sondern auch eines für die Region Bad Radkersburg, denn vor allem für Klein- und Mittelbetriebe ist sie von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Jährlich werden etwa 250 Tonnen dieser Spezialität mit besonderer Sorgfalt von den Bauern der Region produziert.

Neben Kürbis und Kren spielt die Käferbohne im Genussherbst eine wichtige Rolle in heimischen Küchen. Die mund.art Wirte locken mit kostlichen Angeboten, dazu serviert werden edle Tropfen der Spitzenwinzer aus Klöch und Tieschen, wie etwa der Klöcher Traminer oder TAU-Wein.

Käferbohnenblüte
Käferbohnenschote

Von der Blüte zu den geernteten Bohnen

Die Käferbohnen werden in der Südoststeiermark meist gemeinsam mit dem Mais als Trägerpflanze im April ausgesät. In der heutigen Zeit ist der Ernteerfolg stets von Wetterkapriolen bedroht.

Die Ernte - um die 1.000 Kilo pro Hektar - erfolgt erst spät: erst im November. Die Bohnen werden gemeinsam mit dem Mais mit einer Erntemaschine geerntet. Danach werden die nierenförmigen, ernährungsphysiologisch besonders wertvollen Früchte sorgfältig gewaschen, getrocknet und gelagert.

Bei einem Familienbetrieb in Halbenrain hat die steirische Käferbohnenkönigin ihren kulinarischen Zöglingen einen eigenen Showroom, das Käferbohnen Kabinett, gewidmet. Hier wird der Zyklus der Käferbohne erfahrbar.

Steirische Käferbohne g.U.

Käferbohne - Entdeckungsreise

Von September bis Oktober dreht sich kulinarisch alles um die Bohne.

In den Gastronomiebetrieben und Buschenschänken finden Sie köstliche Speisen auf der Speisekarte. Ein einziges Gericht genügt ihr, um den kulinarischen Olymp zu besteigen: der Käferbohnensalat. Zart-cremige Bohnen, tiefgrünes Kürbiskernöl - eine Doppelconférence nussiger Aromen in vollendeter Harmonie, auch optisch von unwiderstehlichem Charme.

REZEPTTIPP Steirischer Käferbohnensalat

Zutaten für 4 Personen:
1 kg gekochte oder
1/2 kg getrocknete Käferbohnen

1 Zwiebel (alternativ frisch geriebener Kren)

Apfelessig
Kürbiskernöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Bei Verwendung getrockneter Bohnen: Die Käferbohnen am Vortag in lauwarmem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen in dem eingeweichten Wasser aufstellen und weichkochen (ca. 1 1/2 Stunden). Bohnenkraut und etwas Zucker zugeben. Nach der Hälfte der Kochzeit dann das Salz zugeben.

Die gekochten Käferbohnen in eine Schüssel geben, mit fein gehacktem Zwiebel bestreuen, mit Essig und Kürbiskernöl abmachen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Statt Zwiebel frisch geriebenen Kren über den Käferbohnensalat streuen. Wer sich die Mühe macht und die Käferbohnen halbiert, bekommt einen extra Bonus an Geschmack. Während die ganzen Käferbohnen durch die Haut nur vom Dressing umgeben sind, nehmen die halbierten Käferbohnen das Dressing in sich auf und schmecken nach mehr.

Zubereitungstipps

  • Käferbohnen können nicht roh, sondern nur in gekochter Form gegessen werden, daher Käferbohnen abspülen und in reichlich kalten Wasser (mindestens 12 Stunden) einweichen, sodass alle Bohnen quellen können. Käferbohnen, die nicht ausreichend gequollen sind, bleiben beim Kochen hart
  • Werden Käferbohnen für Salate gekocht, ist das Kochwasser zu salzen. Werden sie für Süßspeißen verwendet, ist das Kochwasser zu zuckern
  • Kochdauer: ca. 1,5 - 2 Stunden (im Druckkochtopf nur 12 bis 20 Minuten)
  • im Herbst frisch geerntete Käferbohnen müssen nicht eingeweicht werden und sind in ca. 30 Minuten gar gekocht
  • Durch die Beigabe von Lorbeer und Bohnenkraut bekommen die Bohnen einen besonders guten Geschmack und die blähende Wirkung wird dadurch vermindert – diese kann ebenfalls durch Einfrieren der gekochten Bohnen reduziert werden – so lässt sich dann auf die Schnelle ein Käferbohnengericht zubereiten

    (Quellle Text: Landesverband Steirischer Gemüsebauern)
    Steirischer Käferbohnensalat
    Käferbohnen-Maisfeld

    Gesundheitliche Wirkung der Käferbohne

    Eiweißspender
    Unsere Bohne liefert uns nicht nur einen wahren Gaumengenuss, sondern gelichzeitig auch eine respektable Menge an wertvollen Inhaltsstoffen. Besonders beeindruckt sie durch ihren hohen Eiweißgehalt. 100 g der (getrockneten) steirischen Käferbohne liefern rund 43 Gramm Kohlenhydrate sowie 20 Gramm Eiweiß bei nur 1,7 Gramm Fett, wie Untersuchungen der Firma Steirerkraft ergeben haben. Das macht sie, besonders in Kombination mit Getreide oder Milchprodukten, nicht nur für Vegetarier zu einem vollwertigen Fleischersatz.

    Was unsere Bohne alles kann
    Weitere wichtige Inhaltsstoffe der Bohne sind Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen, B-Vitamine, Vitamin C, Phytoöstrogene, Protease-Inhibitoren und Saponine. Diese sekundären Pflanzenstoffe besitzen cholesterinsenkende, entzündungshemmende und krebsvorbeugende Wirkung.
    Als Mitglied der Hülsenfürchte zeichnet auch die steirische Käferbohne ein hoher Ballaststoffgehalt aus. Dieser fördert die Verdauung, bewirkt eine längere Sättigung, reguliert den Blutzuckerspiegel und hilft den Cholesterinspiegel zu senken. Außerdem stärken sie die Knochen und Nerven.

    Lust auf eine kulinarische Genussreise?

    Haben Sie so richtig Lust auf Urlaub? Auf Erholung im warmen Wasser der Parktherme, auf gemütliche Wanderungen und Radtouren, auf einen Bummel in der Altstadt und zahlreiche Veranstaltungen? Dann stöbern Sie doch gleich in den Pauschalangeboten!

    zu den Pauschalangeboten der Region     zu den Unterkünften der Region

    X