• Bärlauch spielt die Hauptrolle in Bad Radkersburg

Bärlauch spielt die Hauptrolle

Natürlich g'schmackig und g'sund - der "Waldknofl"

In den feuchten Laubwäldern der Murauen um Bad Radkersburg und Halbenrain breitet sich von März bis Mai ein knoblauchartiger Geruch aus – der des Bärlauchs, auch Waldknoblauch genannt. Die Vögel zwitschern um die Wette. Durch die Laubdecke am Waldboden schiebt ein zartgrünes Gewächs ein Blatt nach dem anderen.

Schon macht er sich mit deutlichem Knoblauchduft bemerkbar: der Bärlauch ist da!
Bald wird er als hellgrüner Teppich den Waldboden bedecken. Spaziergänger und Radler, Einheimische und Gäste pflücken den grünen Schatz, um zu Hause köstliche Speisen daraus zu bereiten.
Nach dem Winter freut sich der Körper auf frische Vitamine aus der Natur. Zudem hat der Bärlauch vielfach gesundheitsfördernde Wirkung. Er senkt den Blutdruck, fördert die Durchblutung und die Verdauung und liefert dem Körper  Vitamin C, Eisen, Kalzium und andere Mineralstoffe.

In der Region Bad Radkersburg werden nicht nur Käferbohne, Kürbis und Kren in den Gastronomiebetrieben und Buschenschänken verarbeitet, auch der Bärlauch spielt eine wichtige Rolle in den Küchen.

Bärlauchmeer
mund.art Bärlauchwirt

Genuss entlang der Mur - die Murauen

Die Murauen bilden mit rund 11.000 Hektar das zweitgrößte geschlossene Augebiet Österreichs und ist ein Natura 2000 Gebiet. Kennzeichnend für die Murauen ist die Nähe des Wassers, das im Namen Au (aqua) ausgedrückt wird. Sie stellen einen völlig anderen Waldtyp dar: Dschungelartiges Dickicht aus Pappeln, Stieleichen und Akazien, an denen sich Kletterpflanzen wie Hopfen, Waldrebe und Efeu emporranken - in den Auen fühlt man sich wie in einer fremden Welt.

Der Bärlauch bildet in binnen weniger Tagen mit seinen Blättern einen flächendeckenden Teppich in den Auwäldern.

Im Frühling erwachen die Murauen: Bärlauch, Schneeglöckchen, Frühlingsknotenblumen, Veilchen und Lungenkraut ("Hänsel und Gretel") zählen zu den ersten Frühlingsboten in den Murauen.

Die kleinen Bärlauchköche

Bärlauch - Entdeckungsreise

Im März und April dreht sich kulinarisch in Küchen der mund.art Wirte alles um den Bärlauch:

Die kreativen Köche der lokalen Gastronomie und der Buschenschänken stellen das schmackhafte Wildgemüse in den Mittelpunkt ihrer Speisen. Die Kreationen reichen von pikanten Aufstrichen über Bärlauchnudeln, würzigem Bärlauch-Erdäpfelstrudel bis hin zur Bärlauchcremesuppe.

REZEPTTIPP Bärlauchtorte

Zutaten MürbteigZutaten Füllung
150 g Mehl350 g Topfen
100 g Butter150 g Sauerrahm
1 Dotter4 Dotter
ca. 3 EL Wasser6 Eiweiß
Prise Salz150 ml Milch
etwas Backpulver40g Maizena
Salz und Pfeffer
Muskatnuss gerieben
Knoblauch gepresst
150 g frischen Bärlauch

Zubereitung:

Aus diesen Zutaten einen Mürbteig bereiten, eine gebutterte Tortenform damit auskleiden. Mit einer Gabel mehrmals den Teig „stupfen“. Tortenform ca. 12 Minuten blind backen. Zutaten der Füllung mit dem fein geschnittenen Bärlauch vermengen, danach die Masse in die vorbereitete Tortenform füllen und bei 200 °C 10 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 170 °C senken und noch weitere 40 Minuten backen.

Weitere TIPP's finden Sie im BÄRLAUCH-KOCHBUCH

Das Bärlauch-Kochbuch umfasst 19 herrliche Rezepte rund um den "Waldknoblauch".

Sie finden im Buch nicht nur wichtige Details rund um den Bärlauch, sondern auch Tipps und Tricks fürs nachkochen.

Wussten Sie, dass der Bärlauch gilt als delikates Wildgemüse und als hervorragendes Gewürz. Durch seine ätherischen Öle und seine Wirkstoffe ist der Bärlauch auch sehr gesund, wie auch bereits die alten Germanen wussten.

Bärlauch-Kochbuch online bestellen

Murauen
Bärlauchaufstrich
Bärlauch - Waldknofl

Die Bärlauch-Fibel

Holen Sie sich jetzt die Bärlauch-Fibel mit allen Infos rund um den Bärlauch. Sie erhalten diese kostenlos bei allen teilnehmenden Bärlauchwirten, in der Gästeinfo und bei allen Betrieben/Gastgebern in der Region Bad Radkersburg!

Oder Sie blättern hier gleich durch die Bärlauch-Fibel!

Bärlauch - Allium ursinum

VerwendungGemüse, Gewürz
Verwendbare PflanzenteileBlätter
Höhe10 - 50 cm
Wuchs und LebensformKrautige Zwiebelpflanze, ausdauernd, knoblauchartiger Geruch
BlüteBlüten sternförmig, weiß, mit doldigem Blütenstand aus 6 - 20 Einzelblüten
LaubblätterGrundständig, meist zu zweit, 2,5 - 5 cm breit, gestielt
LebensraumAuwälder, Laubmischwälder

Gesundheitsfördernde Wirkung

Durch seine ätherischen Öle und seine Wirkstoffe ist Bärlauch sehr gesund, wie auch bereits die alten Germanen wussten. Die gesunde Wirkung wird höher eingeschätzt als bei Knoblauch, denn er ist leichter verträglich. Bärlauch wirkt schwach gefäßerweiternd und sorgt für eine bessere Durchblutung, außerdem fördert er die Verdauungstätigkeit. Deshalb wird ihm nicht nur eine blut-, sondern auch eine darmreinigende Wirkung zugeschrieben. Er fördert die Durchblutung und damit die Verdauung. Die "Bärlauch-Zeit" im Frühjahr ist damit eine ideale Ergänzung zum Aktiv- und Entspannungsprogramm, das Bad Radkersburg mit seiner Parktherme als erlebnisreichste und sonnigste Radregion Österreichs bietet.

Lust auf eine kulinarische Genussreise?

Haben Sie so richtig Lust auf Urlaub? Auf Erholung im warmen Wasser der Parktherme, auf gemütliche Wanderungen und Radtouren, auf einen Bummel in der Altstadt und zahlreiche Veranstaltungen? Dann stöbern Sie doch gleich in den Pauschalangeboten!

zu den Pauschalangeboten der Region     zu den Unterkünften der Region

X