• Kürbiszeit in Bad Radkersburg
Suchen & Buchen

Anradeln 2017 - das RADopening der Steiermark

Radregion Bad Radkersburg

Österreichs sonnigste RAD-Region lädt wieder zum beliebten "Anradeln".

mehr Informationen

Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

Die Kürbispflanze liebt sonnig-feuchtes Klima, wie es vor allem in der Süd- und Oststeiermark vorherrscht. Daher stammt das beste Kernöl auch aus diesen Regionen.

Ölkürbis wird österreichweit auf rund 26.000 Hektar angepflanzt, mehr als die Hälfte davon befindet sich in der Steiermark. Pro Hektar werden durchschnittlich 600 Kilogramm Kerne geerntet. Um einen Liter Kernöl zu gewinnen, benötigt man rund 2,5 bis 3 kg getrocknete Kerne.

Wussten Sie, dass...

die steirische Käferbohne auch eine unserer drei Genussbotschafterinnen ist

mehr Informationen

Kerne des Kürbis
Blüte des Kürbis

Echtes steirisches Kürbiskernöl ist im wahrsten Sinn des Wortes einzigartig. Mit seinem nussigen, leicht gerösteten Geschmack verwöhnt es den Gaumen und verleiht allen Speisen ein unvergleichliches Aroma. Der Geschmack lässt sich auf die botanische Besonderheit des schalenlosen Kerns des steirischen Ölkürbis (Curcurbita pepo var. Styriaca), der alle Nährstoffe direkt im Kern speichern kann, zurückführen.

Gesundheitliche Wirkung des Kürbisses

Die Volksmedizin kennt den Kürbis schon lange als kalorienarmes, wohlschmeckendes und gesundes Gemüse. Die im Fruchtfleisch enthaltenen Karotine stärken das Immunsystem. Das Fruchtfleisch enthält viel Wasser und Kalium, aber wenig Natrium. Es ist daher harntreibend und unterstützt den Körper bei der raschen Ausscheidung von Schadstoffen.

In der Bevölkerung sind die Kürbiskerne ein beliebtes Mittel gegen Prostatabeschwerden. Tatsächlich scheinen die im Kern enthaltenen Phytosterine Symptome bei Reizblase und Prostatavergrößerung zu mindern. Aber das dunkelgrüne steirische Gold kann noch mehr: Einer Studie des Instituts für Biochemie der TU Graz zufolge, schützen die Antioxidantien im steirischen Kürbiskernöl den Organismus vor freien Radikalen.

Neben einem hohen Anteil an Eiweiß enthalten die Kerne wichtige Inhaltsstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium, Zink, Selen, die Vitamine A, B, C, E und Linolsäure. Mit 80% ungesättigten Fettsäuren ist Kernöl eines der  gesündesten Öle überhaupt.

Wussten Sie, dass

  • bei reinem Kürbiskernöl aus Erstpressung die Flüssigkeit durch Adhäsion zusammengehalten wird? Ist das Kernöl jedoch mit anderen Ölen verschnitten, so läuft der Tropfen auseinander.
  • echtes steirisches Kernöl eine intensiv grüne Farbe mit rot-fluoreszierendem Schimmer hat?
  • echtes steirisches Kernöl dickflüssig ist und auf dem Salatblatt haftet? Deshalb sollte man das Kernöl vor dem Essig und den anderen Zutaten auf den Salat geben.
  • man Kernölflecken auf der Kleidung entfernt, indem man das Kleidungsstück einfach in die Sonne hängt? Schon nach kurzer Zeit ist der Fleck verschwunden und erst danach wird es gewaschen.
  • man ca. 2,5 bis 3 kg getrocknete Kürbiskerne braucht um einen Liter Kürbiskernöl herzustellen? Das ist die durchschnittliche Erntemenge von 30 bis 40 Kürbissen.
  • Kernöl kein Sonnenlicht verträgt? Man sollte es im Dunkeln lagern oder die Flasche in Alufolie einwickeln.
X